Einweihung des Berufsausbildungszentrums School of Hotel / Business and Tourism in Nyundo- Rugerero (Ruanda).

Startseite/Projekte, Rubavu Technical College, Veranstaltung/Einweihung des Berufsausbildungszentrums School of Hotel / Business and Tourism in Nyundo- Rugerero (Ruanda).

Einweihung des Berufsausbildungszentrums School of Hotel / Business and Tourism in Nyundo- Rugerero (Ruanda).

Einweihung des Berufsausbildungszentrums
School of Hotel / Business and Tourism in Nyundo- Rugerero (Ruanda).

Nach jahrelanger Planung und viel Organisatorischer Arbeit
war es nun endlich so weit das die Schule offiziell eröffnet werden konnte.

Die Idee, zum Bau der Schule, entstand 2008 aus der Notwendigkeit eine professionelle Ausbildungsstätte zu schaffen in der, junge Erwachsene, eine gute Ausbildung erhalten. 2009 wurden bei BMZ die ersten Anträge gestellt. 2010 war dann Baubeginn. 2011 hat dann eine Überschwemmung alles schon gebaute, wieder zerstört. So mussten erneut Gelder beantragt werden. Was gar nicht so einfach war. Doch der Bau konnte wieder aufgenommen werden.

Eins der wichtigsten Ziele:

Die Schule soll nicht nur für Jugendliche sein die sich das Schulgeld leisten können, sondern speziell auch für Waisen und Straßenkinder sowie Jugendliche aus armen Verhältnissen. Die Gebühren werden dann durch Patenschaften und Stipendien gedeckt.
(Friends of Ruanda bietet solche Patenschaften an)

Die offizielle Einweihung war am 04.03.2014. Die geladenen Gäste haben sich so gegen 13.00 Uhr eingefunden. Offizielle Gäste wie Bürgermeister, Mitglieder von Friends of Ruanda, Mitglieder von Partnervereinen (CPEAA), Lehrer und Schüler der Schule, Eltern der Schüler und Hotelbetreiber aus der unmittelbaren Umgebung Das Fest war gut besucht. Als Eröffnungsakt wurde unter Applaus ein „Band“ durchschnitten. Danach gab es eine Führung über das Schulgelände und durch
die verschiedenen Gebäude.

Das Gelände ist weitläufig mit viel Platz. Auch an Freizeitaktivitäten wurde gedacht. In der Mitte des Geländes, der Sportplatz mit Basketball – Körben. Es gibt Klassenzimmer, getrennte Schlafsäle, getrennte Badezimmer, Computerraum, Bücherei, Restaurant mit Bar, Küche und einen großen Saal als Kantine. In diesem Saal haben sich dann alle Gäste nach der Besichtigung eingefunden. Es gab ein Programm mit Reden von verschiedenen Personen und traditionellem Tanz, vorgeführt von den Schülern. Durch das Programm führte der Conrektor der Schule.

Die Schüler

Nach dem Programm wurde zu einem reichhaltigen Büffet geladen. Nach dem Essen gab es noch viele gute Gespräche und Austausch. Dann ging der Tag zu Ende und alle waren sich einig: Die Einweihung war ein Voller Erfolg.

Hier noch einige Daten:

Die Berufsschule hat eine Kapazität von ca. 450 Schülern. Folgende Ausbildungen werden angeboten: Hotel und Restaurantfachleute m/w Köche und Beiköche m/w Hauswirtschafter m/w

Zum Schluss dankt Friends of Ruanda allen, die an diesem Projekt beteiligt waren. Danke für die Hilfe.

Schule liegt im Nordwesten von Ruanda. (Heutiger Name Rubavu Technical College)

2018-09-04T13:32:26+00:00